asa LogoSmall.gif: space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
def l2m1.gif: def l2m2.gif: vp l2m3.gif: def l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref vp bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

Normalregime.jpg:
am Anfang steht eine clevere Verkehrsführung
space.gif:
HauptplatzFlaggen.jpg:
Die Bundesfeier auf dem verkehrsfreien Hauptplatz?
space.gif:
Umgestaltung der Strassenräume im Dorfkern space.gif:

Schwyz SZ   2004 - 2005

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wurde immer wieder versucht, die historisch gewachsenen Strassenräume im Dorfkern Schwyz an die stetig steigenden Anforderungen des Autoverkehrs anzupassen. Daraus sind verschiedene verkehrstechnische und städtebauliche Probleme entstanden. Für eine grossräumige Umfahrung stehen Autobahn und Umfahrungsstrasse zur Verfügung; der verbleibende Ziel-, Quell- und Binnenverkehr muss aber auf dem bestehenden Strassennetz bewältigt werden.

Der lokale Verkehr läuft aus allen Richtungen am Hauptplatz zusammen, dieses System kann grundsätzlich kaum mehr verändert werden. Durch eine Verlangsamung des Verkehrsflusses (Tempo30-Zone) in den Gassen kann die Attraktivität für Zufussgehende im engeren Dorfkern jedoch wesentlich verbessert werden. Dank einem Fahrverbot auf der Reichsstrasse wird der obere Teil des barocken Hauptplatzes gar verkehrsfrei und bietet neu Platz für Strassencafés, Wochenmarkt und Sonstiges, das zur Belebung des heute zur reinen Verkehrsfläche degradierten Platzes beiträgt.

Für die wichtigen Zubringerachsen Herrengasse, Bahnhofstrasse und Schmiedgasse werden konkrete Gestaltungsmassnahmen vorgeschlagen, die einerseits den Verkehrsfluss verlangsamen, und andererseits entlang dieser Einfallsachsen ein siedlungsorientiertes Erscheinungsbild prägen. Dabei wird den Sichtbezügen zu herausragenden historischen Bauten gebührend Beachtung geschenkt. Die vorgeschlagenen Gestaltungselemente und Materialisierungen lehnen sich an Bestehendem an und unterstreichen die gewachsenen Strukturen und vorhandenen Qualitäten.

Bearbeitungsteam:
asa AG Rapperswil, Verkehrsplanung (Patricia Wenk)
asa AG Rapperswil, Architektur (Martin Eicher)
ryffel + ryffel Uster, Landschaftsarchitekten BSLA/SIA (Thomas Ryffel)
Wullschleger + Dettling Zürich, Architekten ETH SIA BSA (Christoph Dettling)

AuftraggeberIn: Kanton Schwyz (Tiefbauamt), Bezirk Schwyz, Gemeinde Schwyz SZ

space.gif: