asa LogoSmall.gif: nothing to see here space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
def l2m1.gif: rp l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref rp bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

Ref015_Bild01_Bestand.jpg:
Bestand heute
space.gif:
Ref015_Bild02_Visualisierung.jpg:
Visualisierung Siegerprojekt Ginger & Fred, Igual&Guggenheim
space.gif:
Wettbewerbsbegleitung Ersatzneubau MFH Wohnbaugenossenschaft Gallus space.gif:

Rapperswil-Jona SG   2017

Das Mehrfamilienhaus Pius Rickenmann-Strasse der Wohnbaugenossenschaft Gallus wurde im Jahr 1960 erbaut. Über die Jahre hinweg wurden verschiedene Sanierungsarbeiten ausgeführt. Für die anstehenden Sanierungen, Erneuerungen und Verbesserungen wurden hohe Kosten prognostiziert. Auf Grund dieser hohen Sanierungskosten und im Wissen um eine Ausnutzungsreserve auf dem Baugrundstück hat die Wohnbaugenossenschaft Gallus an der Generalversammlung vom 7. April 2017 beschlossen, einen Projektwettbewerb zur Evaluation eines neuen Mehrfamilienhaus durchzuführen.

Das Wettbewerbsverfahren wurde als einstufiger, anonymer Projektwettbewerb im Einladungsverfahren in Anlehnung an die sia-Ordnung 142 durchgeführt. Es wurden fünf Büros zur Teilnahme am Projektwettbewerb eingeladen. Die asa AG hat die WBG Gallus bezüglich der Verfahrensart beraten, sämtliche Vorbereitungen und Abklärungen betroffen und das Verfahren begleitet.

Die fünf Beiträge verfolgten verschiedene ortsbauliche Ansätze, welche zu einer angeregten Auseinandersetzung mit der Identität und Werthaltung der Wohnbaugenossenschaft führte. Gewonnen hat das Projekt 'Ginger & Fred' mit zwei Wohngebäuden.

AuftraggeberIn: Wohnbaugenossenschaft Gallus

space.gif: