asa LogoSmall.gif: space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
def l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: oev l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref oev bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

50F_RefOe_34_Bild1.gif:
Abstimmung auf Wil-West und neuen Fachmarkt
space.gif:
50F_RefOe_34_Bild2.gif:
Ermittlung der Fahrzeiten mittels Testfahrten
space.gif:
Buskonzept Region Wil 2019 space.gif:

Region Wil SG (Kantone Thurgau und St.Gallen)   2015

In der gesamten Ostschweiz wird per Dezember 2018 ein neues Fahrplankonzept auf dem Schienennetz eingeführt. Gleichzeitig wird im Kanton Thurgau ein neues öV-Programm in Kraft treten. Zu diesem Zweck wurden für den ganzen Thurgau und die Grenzgebiete mit dem Kanton St.Gallen öV-Konzepte entwickelt, wobei die asa den Auftrag für das Gebiet um die Stadt Wil gewinnen konnte.

In drei Teilgebieten wurde überprüft, wie das heutige Liniennetz angepasst werden müsste, um best-mögliche Anschlüsse an die Bahn zu gewährleisten. In Randgebieten waren schwache Linienäste kritisch zu hinterfragen. Für die grossen Entwicklungsprojekte Wil-West und Fachmarkt Ebnet wurde - basierend auf dem Grundkonzept - aufgezeigt, wie diese im Falle einer Realisierung mit dem öffentlichen Verkehr sinnvoll erschlossen werden könnten. Für alle Änderungen waren die groben Kosten zu berechnen.

Um ein gesichertes Konzept zu erzielen, wurde WilMobil als Transportunternehmer früh in die Erarbeitung einbezogen; auf verschiedenen Abschnitten wurden Fahrversuche mit Zeitmessung durchgeführt. Im Hinblick auf die Umsetzung wurden ferner die nötigen Infrastrukturmassnahmen aufgelistet.

AuftraggeberIn: Kanton Thurgau, Abteilung Öffentlicher Verkehr + Tourismus (OVT) / Kanton St.Gallen, Amt für öffentlichen Verkehr (AöV)

space.gif: