asa LogoSmall.gif: nothing to see here space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
def l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: oev l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref oev bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

twerrenbold halle.jpg:
Die Urlaubsstimmung beginnt in Baden-Rütihof
space.gif:
einfahrt tg.jpg:
extreme Höhenverhältnisse - und trotzdem eine freundliche Zufahrt zur Parkierungsanlage
space.gif:
Busterminal Twerenbold space.gif:

Baden-Rütihof AG   2003

Die Firma Twerenbold Reisen AG betreibt in Rütihof ein Busterminal. Er ist Ausgangspunkt für die europaweite Tätigkeit der Carunternehmung. Trotz beachtlicher Grösse kam der Terminal an seine Grenzen und vermochte den Kundenservice auf hohem Standard nur noch bedingt zu bieten. Mittels Projektwettbewerb auf Einladung wurden durch verschiedene Architekturteams Vorschläge zu einem Um-/Anbau und einer Erweiterung der bestehenden Anlage erarbeitet.

Der Wettberbsbeitrag des Architekturbüros Knapkiewicz & Fickert wurde mit dem 1.Preis ausgezeichnet und zur Weiterbearbietung empfohlen. Seit dem Sommer 2006 fahren die Cars aus dem neuen Terminal in alle Welt.

Das Architekturbüro Knapkiewicz & Fickert AG aus Zürich hat die asa mit den folgenden verkehrsspezifischen Themen beauftragt:

  • Analyse der Wegbeziehungen, Anordnung der Wartehalle, Aussagen zur minimalen Ausstattung

  • Organisationsvorschläge des Busterminals

  • Raumbedarf für die verschiedenen Fahrmanöver ermitteln (Schleppkurven)

  • Bearbeitung der Pakierungsanlagen für KundInnen und MitarbeiterInnen

  • Vorschläge zur Strassenraumgestaltung


AuftraggeberIn: Architekturbüro Fickert & Knapkiewicz AG

space.gif: