asa LogoSmall.gif: nothing to see here space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
def l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: oev l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref oev bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

RefOe026_schema.jpg:
Das neue Bahnangebot am Walensee.
space.gif:
RefOe026_sit.jpg:
Erschliessungsvorteile für Weesen mit dem Bus.
space.gif:
öV-Haltepolitik am Walensee space.gif:

Region Walensee SG/GL   2009

Im Rahmen des Projekts S-Bahn St.Gallen 2013 ist zwischen Sargans und Ziegelbrücke ein Ausbau des Regionalverkehrs zu einem Halbstundentakt geplant. Um die Anschlüsse in Sargans und Ziegelbrücke zu sichern, müssen die Fahrzeiten auf unter 30 Minuten beschleunigt werden. Dieser Sachverhalt bedingt eine Anpassung der aktuellen Haltepolitik.

Die S4 kann zwischen Sargans und Ziegelbrücke sieben Zwischenhalte einlegen, der Regionalzug nur deren drei. Das Konzept schlägt vor, dass die S4 alle bisherigen Haltestellen ausser Weesen bedient. Der Regionalzug soll an den Bahnhöfen Unterterzen, Walenstadt und Flums halten. Dies hat eine Stillegung des Bahnhofs Weesen zur Konsequenz. Dafür soll die Buslinie Ziegelbrücke - Weesen - Amden neu im Halbstundentakt verkehren. Die Gemeinde Weesen kann neu zweimal stündlich an den Knoten Ziegelbrücke angebunden werden. Das vorgeschlagene Konzept weist weiter folgende Vorteile auf:


  • Unterterzen erhält aus Gründen der Nachfrage und der touristischen Bedeutung mit Zubringer zu den Flumserbergen halbstündliche Bahnverbindungen.

  • Mühlehorn wird weiterhin mit der Bahn bedient und erhält mit der S4 schnellere Verbindungen nach Zürich, Sargans und St.Gallen. Der Weg nach Glarus erfolgt künftig über den Kerenzerberg mit zumutbarer Reisezeitverlängerung von ca. sieben Minuten.

  • Weesen verliert zwar den Regionalzugshalt, erhält dafür mit dem Bus alle 30 Minuten einen schlanken Anschluss in Ziegelbrücke an die Schnellzüge, Regionalzüge und Regionalbusse. Von diesen Anschlüssen profitiert auch Amden.

  • Die Buslinie über den Kerenzerberg wird durch die Systematisierung und Verdichtung sowohl für die Bevölkerung als auch für den Tourismusverkehr stark aufgewertet.

AuftraggeberIn: Kanton SG (Amt für öffentlichen Verkehr), Kanton GL (Fachstelle öffentlicher Verkehr)

space.gif: