asa LogoSmall.gif: nothing to see here space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
def l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: konflim L2m6.gif:
left bar.gif: ref konflim bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

gruppendynamik.jpg:
die Bevölkerun plant mit
space.gif:
flipchart.jpg:
Verschiedene Ansprüche liegen auf dem Tisch
space.gif:
Neugestaltung von Ortsdurchfahrt und Dorfplatz space.gif:

Schmerikon SG   2003 - 2005

Im Herbst 2003 wurde die neue Umfahrungsstrasse A53 eröffnet, welche die beiden Autobahnenden Schmerikon und Jona/Dionys verbindet und die Dörfer Schmerikon, Eschenbach, Neuhaus und Wagen vom Durchgangsverkehr entlastet. Die Verkehrsreduktion auf dem bestehenden Strassennetz eröffnete Möglichkeiten für die Neugestaltung der betroffenen Ortsdurchfahrten, u.a. in Schmerikon SG.

Nach dem Wettbewerbsgewinn bzgl. der Flankierenden Massnahmen im Jahre 1999, wurde die asa von Kanton und Gemeinde beauftragt, die zu den Flankierenden Massnahmen gehörende Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Schmerikon in einem partizipativen Planungsprozess unter Einbezug der Bevölkerung zu entwickeln. In einem zweiten Schritt wurde dann auch ein Konzept für die Neugestaltung des Dorfplatzes mit den Betroffenen zusammen erarbeitet.

Damit das Massnahmen-Paket in der Bevölkerung eine breite Abstützung findet, wurde das 'Forum Neugestaltung Ortsdurchfahrt' ins Leben gerufen. In diesem waren Kanton, Gemeinde, Politik, Wirtschaft, Kulturträger, Interessengruppen und Betroffene in gleichem Masse vertreten. In regelmässigen Sitzungen und Workshops konnten sich die Einsitzenden aktiv am Planungsprozess beteiligen. Viele der eingebrachten Ideen sind ins Konzept eingeflossen. Darüber hinaus wurden die Forumsmitglieder zu wichtigen Stützen des Konzeptes, die dieses nach 'Aussen' tragen und in der Bevölkerung auch vertreten konnten.

AuftraggeberIn: Tiefbauamt des Kantons St. Gallen, Gemeinde Schmerikon

space.gif: