asa LogoSmall.gif: nothing to see here space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
def l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: konflim L2m6.gif:
left bar.gif: ref konflim bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

ideensammlung.jpg:
Plakative Ideen ...
space.gif:
personengruppe2.jpg:
... von kreativen Köpfen mit Ortsbezug
space.gif:
Gesamtverkehrskonzept - Ideen aus der Quartierbevölkerung bilden die Basis space.gif:

Stadt Dübendorf ZH   2011 - 2012

Die Dübendorfer Quartiere leiden immer mehr unter dem zunehmenden Durchgangsverkehr. Im Dezember 2010 hat der Stadtrat deshalb entschieden, neue Ideen für Verkehrsanordnungen und Verkehrsberuhigungsmassnahmen auf dem Gemeindegebiet zu prüfen. Dabei sollten die stadtintern im Ansatz bereits vorhandenen Ideen für signalisationstechnische und bauliche Massnahmen mit den Betroffenen der einzelnen Quartiere diskutiert und weiter entwickelt werden.

Der Stadtrat legte besonderen Wert auf eine professionelle Kommunikation und Moderation und er beauftragte die asa AG mit der Planung eines Partizipationsprozesses und mit der Moderation der einzelnen Anlässe. Seitens asa AG wurde der Auftrag von Patricia Wenk übernommen, welche als Raum- und Verkehrsplanerin FH/FSU/SVI sowie Mediatorin SDM auf die Begleitung von Entwicklungs-/Klärungsprozessen und von partizipativen Planungsprozessen im öffentlichen Bereich spezialisiert ist. Als Prozessbegleiterin brachte sie ihr Know how, ihre Erfahrungen und ihre externe Sicht in den Prozess ein.

Der Aufruf zur Teilnahme an den insgesamt acht Quartierworkshops, welche vom März bis Juli 2012 stattfanden, erfolgte via Zeitungsberichte und Inserate und richtete sich in erster Linie an die interessierte Quartierbevölkerung. Die politischen Parteien, der Gewerbe, Handels- und Industrieverein (GHI) sowie die Ladenvereinigungen wurden anlässlich einer separaten Veranstaltung im Herbst 2012 begrüsst.

Nach verwaltungsinterner Verarbeitung der Inputs seitens Bevölkerung und der Erarbeitung des Gesamtverkehrskonzeptes, wurde dieses den interessen Bewohnern im Frühling 2012 vorgestellt.

AuftraggeberIn: Stadt Dübendorf ZH

space.gif: