asa LogoSmall.gif: space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
arch l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref arch bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

1489_0A.JPG:
über den Dächern der Altstadt
space.gif:
1489_0B.JPG:
space.gif:
Renovationsarbeiten am Engelplatz space.gif:

Rapperswil SG, Altstadt   2013

Das Haus wird im 16 Jahrhundert an die Rapperswiler Stadtmauer von 1350 gebaut. 1642 gehört es einem Peter Fuchs und verbleibt bis 1691 mehrheitlich in der Familie. 1758 übernimmt Carl Anton Zuppiger das Haus und richtet im Parterre eine Schmiede ein. 1824 ist es als ≥Haus im Feueress≥ bezeichnet. 1873 wird es das ≥Wohnhaus mit Malerwerkstatt und Vordach≥ von Maler Heinrich Walder. 1897 verkaufen die Erben das Haus zum ≥Phoenix≥ an Caspar Melchi-or Albert Gebert, Spenglermeister. Er ist der eigentliche Begründer der Firma GEBERIT. Der Name ≥Phoenix≥ erhielt das Haus nach einer Aufstockung des Dachstockes.

Diese Aufstockung mit einer der schönsten Dachterrasse und Blick auf den Zürichsee wurde komplett saniert und bekam zusammen mit der Fassaden ein neues Kleid.

AuftraggeberIn: Mechthild und Ludwig Vollenweider-Schnyder

space.gif:

1489_01.JPG: nothing to see here
asa AG