asa LogoSmall.gif: space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
arch l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref arch bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

43_ansicht.jpg:
lichtdurchflutete Architektur mit Gartenbezug
space.gif:
43_lichtblick.jpg:
ein erhellender Ausblick
space.gif:
Alters- und Pflegezentrum Loogarten space.gif: weitere info (pdf)

Egg und Esslingen, ZH   2004 - 2009

Konzeptionelle Idee: Die Pflegeabteilungen liegen auf einem Sockelgeschoss, welches sich aus dem Altbau fortsetzt. Der Neubau ist in zwei gleiche Volumen aufgeteilt und gestaffelt an den Altbau angefügt.

Ein neuer Eingangsbereich bildet das Scharnier zwischen Alt- und Neubau. Zum Haupteingang auf der belebten Hofseite der Anlage wird zusätzlich ein attraktiver, direkter Zugang im Untergeschoss für mobile BewohnerInnen, BesucherInnen und aussenstehende SaalbenutzerInnen von der Strassenseite her geschaffen (Zugang Bushaltestelle).

Durch das Zusammenschieben zweier kompakter Baukörper ergeben sich kurze interne Verkehrswege und ausserdem ein optimales Verhältnis von Gebäudeoberfläche und Volumen.

Die quadratischen Grundrisse sind je um ein pflanzengeschmücktes Atrium herum aufgebaut. Diese "Aussenräume" bringen viel Tageslicht und Sonne ins Innere der Pflegestationen. Die um die Atrien angelegten Korridore bilden zusammen mit den eigentlichen Gruppenräumen vielfältige Erlebniszonen für die bewegungsaktiven Bewohner und Bewohnerinnen.

"... Mit gut gestalteten Korridoren, die zu Rundgängen einladen, und einer ansprechenden Gartengestaltung haben die Verfasser die Bedürfnisse der Bewohner und des Pflegepersonals gut umgesetzt.(...) Das Projekt besticht durch konsequente Umsetzung der betrieblichen Abläufe und der Gestaltung der Räume für die Bewohner. Es lässt eine optimale Betreuung und eine angenehme Atmosphäre in den Bewohnerräumen wie auch in den Korridoren und Gruppenräumen zu. Diese Sprache ist auch in der Umgebung sichtbar...." (Jurybericht)

Projektierung, Ausführungsplanung, Ausführung:
ARGE: asa AG, Rapperswil/Uster und Reichle Architekten AG, Uster

AuftraggeberIn: Stiftung Loogarten

space.gif:

88401.gif: nothing to see here
Fassadenansicht