asa LogoSmall.gif: space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
arch l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref arch bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

50F_RefA58_Bild01_Sit.gif:
Situation
space.gif:
50F_RefA58_BIld02_Schnitt.gif:
Ansicht
space.gif:
Wettbewerb Neubau Alterszentrum der Stiftung Drei Tannen space.gif:

Gemeinde Wald, ZH   2015

Lange Häuser prägen auch heute noch das Ortsbild von Wald.

Mit dem neuen Alters- und Pflegeheim wird an diese Tradition angeknüpft und mit einem einfachen, zurückhaltenden Volumen das umfangreiche Raumprogramm am Standort Rosenthal umgesetzt.

Das langgestreckte, im Grundsatz einfach gehaltene Volumen fügt sich auf selbstverständliche Art und Weise in die vorhandene städtebauliche Situation und definiert zusammen mit dem Fabrikgebäude der Felsenau einen trichterförmigen, sich gegen Westen öffnenden Freiraum. Der Neubau folgt dem natürlichen Terrainverlauf und zusammen mit dem deutlich zurückversetzten Attikageschoss wird das an sich grosse Volumen relativiert und definiert auf der Westseite eine grosszügige Platzsituation, welche das neue Alters- und Pflegeheim mit den bestehenden Alterswohnungen verknüpft und in direkte Beziehung setzt.

Der Hauptzugang zum neuen Alters und Pflegeheim erfolgt über die neue Platzsituation im Westen woher sowohl die öffentlichen Bereiche als auch die Bewohnerzimmer zugänglich sind. Die zentral gelegene Eingangshalle ermöglicht vielfältige Rundläufe und verbindet sämtliche Bewohnerbereiche an zentaler Lage und schafft eine direkte Beziehung zu den Verktikalerschliessungen. Die Wohn- und Pflegestationen in den Geschossen gruppieren sich jeweils um einen zentralen Aufenthaltsbereich, welcher mit einem grosszügigen, über sämtliche Geschoss geführten Luftraum ergänzt wird. Dies ermöglicht vielfätlige Blickbeziehungen zwischen den einzelnen Geschossen und bringt Tageslicht in die Tiefe des Hauses.

Im Hinblick auf eine kostengünstige Realisierung wurde auf die Ausbildung von Balkonen in den Pflegezimmern verzichtet. Sämtliche Pflegezimmer und Alterswohnungen bauen auf einem einfachen Grundmodul auf und das Gebäudevolumen wird kompakt gehalten - ideale Voraussetzungen für eine kostengünstige, nachhaltige Reaslisierung.

AuftraggeberIn: Sitftung Drei Tannen, Wald

space.gif: