asa LogoSmall.gif: nothing to see here space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
arch l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref arch bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

refA67_bild02.jpg:
Eine gewundene Treppe verbindet alle 6 Ebenen...
space.gif:
refA67_bild01.jpg:
... von der Strasse bis zur Zinne
space.gif:
Umbau Herrengasse 6 space.gif:

Stadt Rapperswil-Jona, SG   2016 - 2017

Das Haus hält die junge Familie mit zwei Kleinkindern fit. Über fünf Geschosse mit den Innenabmessungen ca. 3.60 x 8.20 m erstrecken sich ihre Wohnräume. Vor dem Umbau nahm das abgeschlossene Treppenhaus etwa einen Viertel der Grundfläche in Anspruch. Dieses wurde in jedem zweiten Geschoss geöffnet und mit den Wohnräumen verbunden. So gerät heute der Gang durch das ≥Hochhaus≥ von der Strasse bis zur Zinne zu einer promenade architectural; jedes Geschoss hat einen andern Grundriss, ver-schiedene Farben an Wänden und Decken, zunehmende Helligkeit bis unter den freien Himmel auf der Dachzinne. Die konstanten Elemente über alle Geschosse sind: die alte, gewundene Treppe aus lackiertem Buchholz und der massive Tannenriemenboden auf allen Ebenen, in allen Räumen bis in die Nasszellen. Die Brandmauern des Mansardendaches durften mit zwei neuen Fenstern versehen werden die den Blick über die Dächer der Altstadt bis zum Bachtel hin freigeben.

AuftraggeberIn: Livia Auer und Jorn Hoogeboom, Rapperswil

space.gif:

refA67_Herrengasse: nothing to see here
Innenausbau
asa AG