asa LogoSmall.gif: nothing to see here space 84x85.gif: def l1m1.gif: def l1m2.gif: def l1m3.gif: def l1m4.gif: def l1m5.gif: def l1m6.gif: def l1m8.gif: def l1m7.gif:
arch l2m1.gif: def l2m2.gif: def l2m3.gif: def l2m5.gif: def L2m6.gif:
left bar.gif: ref arch bar.gif:
space.gif: space.gif: space.gif: space.gif:

projekte: 

| architektur | raumplanung | verkehrsplanung | öffentlicher verkehr | prozessmoderation

space.gif:

refA66_bild01.jpg:
Die renovierte Fassade zum Hofraum hin...
space.gif:
refA66_bild02.jpg:
...der treppenförmig bis zur Schlossmauer angelegt ist
space.gif:
Umbau in der Altstadt, Hintergasse 8 space.gif:

Stadt Rapperswil-Jona, SG   2017

Das Haus Nr. 8 bildet den Auftakt zum Laubengang, der sich über die ganze Gebäudezeile entlang der Hintergasse erstreckt. Rückwärtig war die Gebäudezeile ebenfalls verbunden, durch einen Tunnel der ursprünglich als Fluchtweg zum Schloss führte. Ein Fragment dieses Fluchtbauwerkes aus dem Mittelalter ist im Keller noch ablesbar.

Die darüberliegenden Geschosse und die Gebäudehülle wurden hingegen in den 1970er Jahren vollständig erneuert. Leider wurden damals die Geschossdecken zu knapp bemessen, sodass sie mit dem Umbau aufwändig verstärkt werden mussten. Ebenfalls mussten zur Erfüllung der akustischen Anforderungen Verbesserungen realisiert werden.

Das Haus ist neu aufgeteilt in drei Wohnungen auf vier Ebenen. Im Erdgeschoss wurde ein kleiner Laden eingebaut, mit eigenem Eingang vom Laubengang her.

AuftraggeberIn: Sabina und Roman Müller-Gebert, Ulisbach

space.gif:

Hintergasse8_bildA: nothing to see here
Historische ins Licht gesetzt
asa AG